Deutsche Leichtathletik Meisterschaften in Ulm
Events

Deutsche Leichtathletik Meisterschaften in Ulm

28.07.2014 - Diana Sujew und Steffen Ulizcka starten bei der EM in Zürich.

Vergangenes Wochenende fanden die Deutschen Leichtathletikmeisterschaften in Ulm statt. Bei sehr wechselnden Wetterbedingungen wurden die Medaillen vergeben. Während es am Sonntag zu kurzen Unterbrechungen wegen sinnflutartiger Regengüsse kam, herrschten am Samstag beste Bedingungen für die Sprinter, trocken und Rückenwind bis zu 2.2 m/s. Hier sorgte der Wattenscheider Julian Reus für das Highlight am Meisterschaftswochenende: Im Halbfinale lief er bei zulässigem Rückenwind von 1,8 m/s eine Zeit von 10,05 sek und stellte damit einen neuen deutschen Rekord auf.

Auch für einige High5 Athleten lief das Wochenende erfolgreich. Diana Sujew konnte sich in einem spannende 1.500 m Finale die Silbermedaille sichern und Titel Hamster Steffen Ulizcka lief zu einem souveränen Sieg über die 3.000 m Hindernisdistanz. 

Sowohl Diana als auch Steffen werden die deutschen Farben nun auch bei den Leichtathletik Europameisterschafte in Zürich verteten.

[ Ergebnisse ]

[ LA EM Zürich ]

 


Hitzeschlacht bei der Datev Challenge Roth

22.07.2014 Mirinda Carfrae und Timo Bracht siegen in Roth

Es war das Rennen des Jahres mit einem Top Starterfeld sowohl bei den Damen als auch bei den Herren. Und beide Titel wurden in einem spannenden Rennen bei Temperaturen weit über 30°C vergeben. Mirinda Carfrae konnte sich auf der Laufstrecke gegen Rachel Joyce und Caroline Steffen durchsetzen, nachdem die Führung während des Rennens mehrfach wechselte. Am Ende siegte die Australierin mit einer Zeit von 8:38:53, mit nur 3:30 min Vorsprung auf die Engländerin.

Das Rennen der Männer war ähnlich spannend. Nach dem Radfahren lag Nils Frommhold knapp 5 Minuten vor einer starken Verfolgergruppe u.a. mit Timo Bracht, Vorjahressieger Dirk Bockel und High5 Athlet Markus Fachbach. Am Ende war es Timo Bracht, der Meter um Meter aufholte und schließlich an Frommhold vorbei ging und seinen langersehnten Sieg in Roth feiern konnte. Mit 7:56:00 blieb er als einziger Athlete an diesem Tag unter der 8-tunden Marke.

Felix Walchshöfer, Geschäftsführer der Datev Challenge Roth war bei der Jubiläumsausgabe sogar selbst am Start und konnte nach etwas mehr als 14 Stunden einen emotionalen Zieleinlauf bei "seinem Rennen" genießen.

Im Vorfeld gingen am Samstag gut 2.000 Läuferinnen bei der Challenge Women über 5 km an den Start und legten einen pinken Schleier über Roth.

Bei strahlendem Sonnenschein war es wieder ein Triathlon Festival das seinesgleichen sucht! Das wurde auch am Montag nach dem Rennen wieder mehr als deutlich, als bereits um 5:30 Uhr morgens die ersten Athleten in der Schlange standen,um sich einen der begehrten Startplätze für die 2015er Ausgabe zu sichern.

[ Datev Challenge Roth ]

[ triathlon TV Reportage ]

[ triahtlon TV Interview Felix Walchshöfer ]


Trailrunning Nutrition Guide online

01.06.2014 Nur noch wenige Wochen bis zu den Trail Highlights in den Alpen

Am 21.06.2014 fällt der Startschuss zum 4. Salomon Zugspitz Ultratrail. Über 2.000 Trailrunner werden sich dann in Grainau versammeln und über traumhafte Trails an der Zugspitze laufen. Weitere Highlights dieses Jahr werden die Salomon 4 Trails im Juli und die Jubiläumsausgabe des Gore-Tex Transalpine Run im September sein. High5 ist wie bereits in den Vorjahren als Ernährungspartner dabei. Neben der Neuerung mit den Faltbechern für die Läufer bleibt bei der Streckenverpflegung alles bei gewohnter und bewährter Qualität. Zur besseren Vorbereitung auf die Rennen können die Trailläufer nun auch unseren neuen Trailrunning Nutrition Guide downloaden.

[ Trailrunning Nutrition Guide ]

[ Salomon Zugspitz Ultratrail ]

[ Salomon 4 Trails ]

[ Gore-Tex Transalpine Run ]


Andi Dreitz startet mit Paukenschlag in die Saison

20.05.2014 - Sieg beim IM 70.3 Mallorca und der Challenge Fuerteventura

Die ersten Triathlonrennen de Jahres sind gelaufen und es wurden erste Ausrufezeichen der Athleten gesetzt - dabei zeigte ein Athlet ganz besonders deutlich, dass mit Ihm dieses Jahr zu rechnen ist: Andi Dreitz siegte sowohl bei der Challenge Fuerteventura, als auch beim Ironman 70.3 Mallorca. Während er auf Fuerteventura das Rennen auf der Laufstrecke gegen den Vorjahressieger Jens Toft und dem Franzosen Sylvain Sudrie für sich entschied machte er beim Ironman 70.3 Mallorca bereits auf dem Rad alles klar und ging mit mehr als 6 Minuten Vorsprung auf die Laufstrecke, so das Andreas Raelert und Bart Aernouts keine Chance mehr auf den Sieg hatten. Weiter geht es für Andreas nun beim Ironman 70.3 Switzerland in Rapperswil, wir hoffen, dass die Serie auch hier hält.

Wie Andreas ist auch Kristin Möller auf den Kanaren in die Saison gestartet. Nach Ihrem Vorjahreserfolg beim Ironman Lanzarote stand Sie als Titelverteidigerin an der Startlinie. Mit einem hervorragenden vierten Platz konnte Sie Ihre eigenen Erwartungen allerdings nicht ganz erfüllen. Ihr nächstes großes Rennen wird die Ironman European Championship in Frankfurt sein

[ Challenge Fuerteventura ]

[ Ironman 70.3 Mallorca ]

[ Ironman Lanzarote ]

 


Startplatz für die Sparkasse Challenge Kraichgau zu gewinnen

02.05.14 - Sei dabei wenn  die Hells Bells von AC/DC am Hardtsee erklingen!

Das Challenge Rennen über die Mitteldistanz im Kraichgau gehört zu den Highlights im Triathlon Kalender. Mitte Juni werden wieder Tausende Triathleten im Land der Tausend Hügel unterwegs sein.

Wie in den vergangenen ist High5 wieder als Ernährungspartner mit dabei und bietet Dir jetzt die Chance einen Startplatz für diesen Klassiker zu gewinnen!

[ Alle Infos zum Gewinnspiel ]

[ Sparkasse Challenge Kraichgau ]


METRO GROUP Marathon Düsseldorf 2014

29.04.2014 - Dauerregen verhindert noch schnellere Zeiten beim METRO GROUP Marathon Düsseldorf 2014

Annie Bersagel und Gilbert Yegon heißen die Sieger bei der 12. AUflage des Marathons in Düsseldorf.

In einer Zeit von 2:28:59 konnte die US-Amerikanerin das Rennen für sich entscheiden. Lange Zeit sah es nach einem Sieg für die Kenianerin Emily Ngetich aus, doch Bersagel konnte in der 2. Rennhälfte noch einmal aufdrehen und die Führung übernehmen um dann in persönlicher Bestzeit als Erste über die Ziellinie zu laufen. Bei den Männern gab es lange Zeit eine breite Spitzengruppe, die den Halbmarathon in 63:31 passierte. Gilbert Yegon hatte am Ende die größten Kraftreserven und konnte sich im Ziel knapp gegen Endeshaw Negesse behaupten, der in 2:08:32 nur 25 Sekunden hinter Yegon einlief. Lokalmatador André Pollmächer belegte in einer Zeit von 2:13:59 Platz 11. 

Um 9:00 Uhr gingen die Marathonläufer bei strömenden Regen auf die Strecke. Die Stimmung ließen sich die Läufer von dem Wetter nicht vermiesen, aber der ein oder andere hat wohl aufgrund des Wetters einige Sekunden verloren.

[ METRO GROUP Marathon Düsseldorf ]


Florian Reichert dominiert beim Ecco Indoortrail in Dortmund

17.03.2014 - 3.000 Läufer beim Trailrunning-Event in den Westfalenhallen dabei

Vergangenes Wochenende waren die Westfalenhallen wie auch schon 2012 und 2013 wieder fest in der Hand der Trailrunner. Von Freitag bis Sonntag konnte sich auf dem Trail der in und um die Westfalenhallen gebaut war verausgabt werden und das Programm bot für jeden etwas, Family Race, Bergsprint, Staffel oder eben die drei Einzelrennen über 3, 6 und 9 Runden. 

Erneut war Florian Reichert aus Göttingen der Schnellste von allen, nach drei Einzelsiegen am Freitag, Samstag und Sonntag holte er sich überlegen den Titel des Trail King. Bei den Frauen konnte die Lokalmatadorin Sonja Vogt aus Dortmund ihren Vorjahreserfolg wiederholen.

Der Trail mit seinen vielen Steigungen, Treppen, Schlamm- und Sandpassagen verlangte den Athleten dabei einiges ab und man musste sich auf jeden Schritt konzentrieren. So war die High5 Verpflegungstation an der Strecke für viele Athleten ein wichtiger Anlaufpunkt um den Parcours erfolgreich zu meistern. 

[ Homepage Ecco Indoortrail ]

[ Ergebnisse ]

[ Bilder ]


Ecco Indoortrail 2014

Die Saison 2014 steck in den Startlöchern, den Anfang machen wir dieses Jahr beim Ecco Inndoortrail in Dortmund.

Spätestens nach der 2. Ausgabe im Jahr 2013 waren auch die letzten Kritiker überzeugt: Trailrunning und Indoor passt sehrwohl zusammen. Die Macher von Plan B haben einen ansruchsvollen Trail in die Westfalenhallen gezaubert, Matsch, Berge, Bäume, Geröll, alles war dabei - und 2014 wird der Kurs noch einmal verbessert! Ihr könnt Euch auf einen abwechslungsreichen Trail freuen, der Lust auf mehr macht!

 [ Homepage Ecco Indoortrail ]

 


High5 Athleten starten erfolgreich in die Saison 2014

02.01.2014 - Uliczka siegt beim Silvesterlauf in Herne!

Das Jahr 2013 wurde vielerorts mit einem Silvesterlauf abgeschlossen. Steffen Ulizcka siegte wie schon so oft in den Vorjahren beim Silvesterlauf in Herne. Über die wellige 10 km Strecke konnte er sich in 30:15 souverän den ersten Platz sichern und sich damit mit einem Sieg aus dem jahr 2013 verabschieden.

Diana und Elina stellten sich der starken Konkurrenz beim Silvesterlauf in Trier, unter Kennern auch als das deutsche Sao Paulo bekannt. Auf der 5 km Strecke schrammte Diana mit einer Zeit von 16:17 nur knapp an den Top 3 vorbei und belegte den vierten Platz. Elina belegte Platz 11 in einer Zeit von 16:46. Für beide ging es von Trier direkt weiter nach Monte Gordo, Portugal ins Traininglager mit dem DLV.

Diana Sämmler hat den Jahreswechsel in der Sonne verbracht. Im Trainingslager auf Fuerteventura wird die Grundlage für die Saison 2014 gelegt.

[ Silvesterlauf Herne ]

[ Silvesterlauf Trier ]


BMW Frankfurt Marathon 2013

28.10.2013 - Vincent Kipruto und Caroline Kilel siegen beim BMW Frankfurt Marathon 2013. Starke Leistungen von Anna und Lisa Hahner.

Bei der 32. Auflage des BMW Frankfurt Marathons gab es sowohl bei den Männern als auch Frauen kenianische Siege. Mit einer Zeit von 2:06:15 konnte sich der 26-Jährige Vincent Kipruto im Endspurt gegen seinen Landsmann Mark Kiptoo durchsetzen. Auch das Rennen der Damen war eng, wenn auch nicht so eng. Im Ziel trennten die ersten drei Damen gerade einmal 27 Sekunden, das beste Ende dabei hatte Caroline Kilel, die mit einer Zeit von 2:22:34 bereits zum zweiten Mal nach 2010 triumphieren konnte. 

Aus deutscher Sicht ragen die Zeiten von Anna und Lisa Hahner heraus. Mit 2:27:55 und 2:30:17 konnten beide die Norm für die EM 2014 deutlich unterbieten. 

Nach den sonnigen Tagen in der Woche vor dem Rennen war das Wetter am Renntag alles andere als ideal für die Starter. Recht warme Temperaturen gemischt mit Regen und heftigen Winden verlangte den Läufern einiges ab, so dass jeder, der das Ziel in der Festhalle erreichte stolz auf seine Leistung sein kann.

[ BMW Frankfurt Marathon ]


Gore-Tex Transalpine Run 2013

19.09.2013 - High5 Athlet Dimitris Theodorakakos holte mit seinem Teampartner Cameron Clayton Gesamtsieg bei den Männern!

Es ist geschafft! 265 Teams haben das Ziel beim Gore-Tex Transalpine Run 2013 in Latsch erreicht. In 8 Tagen ging es dabei in 8 Etappen von Oberstdorf nach Latsch. Die Gesamtdistanz dabei betrug 260 km mit 15.500 Höhenmetern im Aufstieg und mit dem Madritschjoch auf 3.120 m Höhe am letzten Tag wurde der höchste Punkt in der Geschichte des Transalpine Runs erklommen.

In der Gesamtwertung konnte der griechische High5 Athlet Dimitris Theodorakakos zusammen mit seinem Salomon Teampartner Cameron Clayton einen eindrucksvollen Gesamtsieg feiern! Bis auf den Bergsprint am fünften Tag in Scuol konnten sie alle Tagesetappen als Sieger beenden. Bei den Frauen setzte sich ebenfalls ein Salomon Team den Gesamtsieg bejubeln, die Italienerin Silvia Serafini und die Spanierin Oihana Kortazar Aranzeta standen ihren männlichen Teamollegen in nichts nach, sie schafften es sogar, alle Tagesetappen für sich zu entscheiden.

Im kommenden Jahr findet der Gore-Tex Transalpine Run vom 30. August bis 6. September statt und es wird wieder die Ostroute von Ruhpolding nach Sexten gelaufen.

[ Gore-Tex Transalpine Run ]

[ Impressionen ]


Trans Vorarlberg Triathlon verlangt den Athleten alles ab

26.08.2013 - Laura Philipp und Christian Ritter triumphieren beim Trans Vorarlberg Triathlon

Als wäre die Strecke nicht schon Herausforderung genug; 1,2 km Schwimmen im Bodensee, 102 km auf dem Rad von Bregenz nach Lech mit mehr als 2.000 Höhenmeter und wellige 12 Laufkilometer durch Lech - dazu gab es wie schon im Vorjahr Regen und weniger als 10° C im Zielort Lech.

Doch die Stimmung entlang der Strecke und das mit Wolken verhangene Panorama im Voralrberg entschädigte die Athleten für die Mühen.

Bei den Frauen konnte die junge Laura Philipp die favorisierte "fliegende Holländerin" Yvonne van Vlerken auf der Laufstrecke noch abfangen und einen Sieg im "Duell der Generationen" feiern. Bei den Männern kam es zu einem spannenden Dreikampf zwischen Christian Ritter, Michael Göhner und Sebastian Neef.

[ Trans Vorarlberg Triathlon ]


Zwei Startplätze für den BMW Frankfurt Marathon 2013 zu gewinnen!

21.08.2013 - Vorbereitungen auf die Herbstmarathons ist angelaufen

Während die Top-Stars der Leichtathletik momentan in Moskau bei der WM aktiv sind, hat für viele bereits die Vorbereitung auf die Herbstsaison begonnen. Ein Highlight dabei wird für viele wieder der BMW Frankfurt Marathon am letzten Oktoberwochenende. Zusammen mit dem Frankfurter Laufshop verlost High5 zweimal je einen Startplatz für den Marathon durch die Mainmetropole. 

[ Gewinnspiel BMW Frankfurt Marathon 2013 ]

[ BMW Frankfurt Marathon ]

 


Impressionen der Datev Challenge Roth 2013

01.08.2013 - Ein schöner Rückblick auf die Datev Challenge Roth 2013

Gute 3 Wochen sind nun seit der Datev Challenge Roth 2013 vergangen. Hier findet Ihr noch einmal ein paar der schönsten Eindrücke von diesem Tag. 

Das Video ist vom Outdoor Sport Channel 1

Datev Challenge Roth 2013

19.07.2013 - Caroline Steffen und Dirk Bockel siegen beim Triathlonfest.

Das Rennen in Roth hat den Erwartungen einmal mehr standgehalten! Sowohl für die Starter als auch für die Zuschauer war es ein Rennen und ein Wochenende, das keine Wünsche offen ließ. 

Bei strahlendem Sonnenschein konnte Dirk Bockel einen souveränen Sieg in 7:52:01 feiern. Nach guter Schwimmleistung und schnellem Wechsel stieg er als erster aufs Rad und gab die Führung bis ins Ziel nicht mehr ab. Dahinter gab es einen spannenden Kampf um die Plätze, bei dem High5 Athlet Markus Fachbach mittendrin war und am Ende einen sensationellen 4. Platz in 8:12:13 feiern konnte. Bei den Frauen setzte sich Caroline Steffen in 8:40:35 gegen Yvonne van Vlerken und Julia Gajer durch. Kristin Möller, die letzte Woche noch einen 3. Platz beim Ironman in Frankfurt feiern konnte war auch schon wieder mit dabei und saß im Sattel für Ihre Staffel.

Die Stimmung an der Strecke, vor allem am Solarer Berg und im Zielstadion war wieder unglaublich. Auch der letzte Athlet wurde im vollen Stadion gefeiert und beim abschließenden Feuerwerk herrschte Gänsehaut Stimmung bei Athleten und Zuschaeurn.

Neu in diesem Jahr war auch die Challenge Women. Am Samstag gab es einen Lauf über 5 km nur für Frauen und für einen Tag wurde das Challenge Rot gegen ein knalliges Pink getauscht. 

[ Datev Challenge Roth ]

[ weitere Bilder ]


High5 Athleten auf der Jagd nach Medaillen und Bestzeiten

04.07.2013 - Das nächste Wochenende ist voll mit sportlichen Highlights

In Ulm finden am kommenden Wochenende die Deutschen Meisterschaften statt. Steffen Uliczka geht hier als großer Favorit auf die 3.000 m Hindernis-Strecke, momentan führt er die Deutsche Bestenliste mit knapp 20 Sekunden an. 

Ein spannendes Rennen dürfte es bei den Frauen über 1.500 m geben, unsere Twins Elina und Diana Sujew belegen aktuell die Plätze zwei und drei der Deutschen Bestenliste und beide möchten mit einer Medaille aus dem Rennen gehen.

In Frankfurt startet am Sonntag der Ironman Germany, zugleich die Ironman Europameisterschaft. Neben Titelverteidiger Marino Vanhoenacker, der seinen Vorjahressieg wiederholen möchte, werden auch Daniela Sämmler und Kristin Möller an der Startlinie stehen. Nach dem Sieg beim Ironman Lanzarote ist es für Kristin bereits die 2. Langdistanz und soll das Saisonhighlight neben dem Ironman Hawaii werden. Für Daniela wird es in Frankfurt das zweite mal überhaupt auf die Langstrecke gehen. Nach viel Pech bei den Frühjahrsrennen möchte Sie in Frankfurt nun endlich zeigen, wozu Sie fähig ist.

Wir wünschen allen Athleten die dieses Wochenende an der Startlinie stehen viel Erfolg und schöne Rennen!

DM Leichtathletik in Ulm ]

Ironman European Championship ]


NEU: EnergyBar Peanut

30.01.2013 - Neue Geschmacksrichtung ab sofort verfügbar!

Pünktlich zur neuen Saison kommt High5 mit einer neuen Geschmacksrichtung für den beliebten EnergyBar auf den Markt: Ab sofort ist der EnergyBar in den Geschmacksrichtungen Banana, Berry, Coconut und Peanut erhältlich.

Der EnergyBar von High5 ist eine Mischung aus einem Früchte- und Müsliriegel mit einem ausgewogenen Verhältnis von einfachen und komplexen Kohlenhydraten. Er hat eine leicht feucht und gut zu kauende Konsistenz, so dass er auch während sportlicher Belastung konsumiert werden kann.

Tim Atkinson, bei High5 für die Produktentwicklung verantwortlich, ist mit dem neuen Riegel sehr zufrieden: "Wir sind wirklich glücklich mit dem neuen EnergyBar Peanut. Unser gesamtes Testteam ist von dem Riegel begeistert."

Nährwertangaben und Inhaltsstoffe ]


High5, High 5, Highfive, High Five, Sportlernahrung, Sporternährung, Sports Nutrition Gel, Riegel, Getränke, Kohlenhydrate, Proteine, Elektrolyte, Koffein, EnergySource, EnergySource, EnergyGel, Energy Gel, EnergyBar, Energy Bar, Energie Riegel, Challenge, Ironman, Marathon, Triathlon, Rennrad, MTB, Mountainbike, Transalp, Trainingslager,Powerbar, Dextro, Mulitpower, Nutrixxion, Gu, Sponser,